Unser Sortiment und unsere Philosophie beim Handel mit Wein

Unser lieferbares Gesamtsortiment besteht incl. der sog. Bestellweine mittlerweile aus über 1000 Weinen, Sekten, Champagner und Spirituosen und ein Ende scheint nicht in Sicht, wenngleich sich der Zuwachs an Artikeln verlangsamt hat.

Der Schwerpunkt unseres Angebotes liegt ganz klar auf europäischen Weinen, wobei Frankreich, Italien und Spanien (in dieser Reihenfolge) mit zusammen über 800 Positionen (incl. Bestellweine) die größte Rolle spielen.

Sowohl das Deutschland-, als auch das Portugalprogramm sind mit etwa 50 bzw. 30 Positionen zuletzt allerdings gehörig gewachsen und werden in Zukunft bei uns noch weiter ausgebaut. Eine kl. Auswahl österreichischer Weine ist ebenfalls im Angebot.

Bei den nicht-europäischen Herkünften hat Südafrika bei uns die meisten Positionen. Kleinere Sortimente mit ausgesuchten Weinen aus Chile & Argentinien, Australien & Neuseeland, sowie USA und noch weiterer Anbauländer komplettieren unser Überseeprogramm mit insgesamt etwa 100 Artikeln.

Bei der unglaublichen Vielfalt der Weltweinproduktion kann man immer Lücken in einem Sortiment finden, auf die der eine oder andere Liebhaber subjektiv großen Wert gelegt hätte, aber mit dem bestehenden Programm ist im Grunde genommen eine mehr als ausreichende Vielfalt abzudecken.

Darüber hinaus sind wir selbstverständlich bemüht, Ihnen den Wein oder die Spirituose usw. zu beschaffen, die Sie aktuell nicht in unserem Sortiment finden. Sofern dies logistisch sinnvoll möglich ist.

Vom guten, sauberen Alltagswein, über eine enorme Anzahl authentischer und typischer Winzer- und Domänenweine, bis hin zu den international renommierten und klassifizierten Spitzengewächsen – dies alles können Sie permanent bei uns finden.

Alltagsweine

Aus naheliegendem Grunde stehen die sauberen Basisweine von ca. 4,00 – 8,00€ bei uns in einem besonderen Fokus!

Denn sie sind es, die in einem Weintrinkerhaushalt die wichtige Rolle der preiswürdigen und schmackhaften Essensbegleiter bzw. Schoppenweine spielen.

Warum sollte man hier denn Zugeständnisse in Geschmack und Qualität machen?

Gar nicht einzusehen und auch gar nicht nötig, denn es gibt sie - die wirklich guten Tischweine!

Für die Selektion dieser nicht immer so einfach zu findenden sauberen Alltagsweine müssen wir allerdings erheblich mehr Auswahlarbeit leisten, als für bereits etablierte Weine namhafter Produzenten. Nach unserer Geschäftsphilosophie ist dies jedoch eine der wichtigsten Aufgaben eines Weinfachhandels!

 

Die "interessante Preisgruppe"

Den Alltagsweinen folgt die für die meisten passionierten Weintrinker vielleicht interessanteste Preisgruppe der Weine von ca. 8.- bis 20.-€. Hier findet man in der Tat schon äußerst beeindruckende und regionalauthentische oder rebsortentypische Weine, die unglaublich viel Trinkspaß machen können und meist keinen Wunsch mehr nach noch hochwertigeren Weinen Raum lassen. Wahre Schätze und Geheimtipps – auch von zum Teil noch völlig unbekannten und kleinen Weinbaubetrieben - sind hier immer wieder zu finden! Hier macht uns die Suche besonders viel Freude. Lassen Sie sich von uns verführen…

Darüber hinaus gibt es berühmt gewordene Weingüter, die zu den Aufsteigern oder qualitativ Konstantesten in ihrer jeweiligen Region zählen. Dieser Aufstieg kommt natürlich nicht von ungefähr, denn die Qualität lässt sich durch kostenintensive Parameter (Ertragsreduktion und Selektion im Weinberg, hochwertigster Ausbau im Weinkeller) durchaus weiter steigern. Vorausgesetzt Terroir und Mikroklima gehörten ebenfalls schon zum Besten. Einige Veröffentlichungen und Bewertungen von stark beachteten Publizisten der Weinbranche reichen dann oftmals schon, um eine erhöhte Position unter den Mitbewerbern zu erreichen oder um gar einen neuen „Kultwein“ zu schaffen. Das Preisspektrum kann sich hier dann schon mal auf 30-50.-€ dehnen.

Hinweis: Unsere sog. "Edelweinproben" (siehe Pkt. 19) bieten eine fantastische Möglichkeit, so manch tollen Wein einmal risikolos im Glas gehabt zu haben! Nicht entgehen lassen!

 

Die Spitzenweine

Und dann gibt es natürlich auch eine "upper class" der Weinwelt.

Ist ein Wein oder ein Weingut erst mal in die Liga der absoluten Top-Produzenten aufgestiegen, gibt es absehbar eine weltweite Nachfrage, deren Resultat nach den Regeln der Marktwirtschaft schon mal aberwitzige Blüten hinsichtlich der steigenden Preise treiben kann. Je nach Jahrgang mal mehr, mal weniger schnell. Manchmal auch atemberaubend schnell und schmerzhaft hoch. Die allermeisten Weine in dieser Gruppe gehören sicherlich zum Edelsten, was man aus Weintrauben herstellen kann, aber die Frage, ob man sich diese kostbaren Kreszenzen leisten möchte oder kann, muss jeder für sich selbst beantworten.

 

Fazit

Unser Ziel ist es, das Optimum an Authentizität und Qualität in jeder Preisklasse zu finden!